So finden Sie als Fotograf die richtige Location in Frankfurt

Wie auch immer ein Foto entsteht, es ist eine Location dafür notwendig. Ob nun im Studio, im Wald oder auch unter Wasser, die Location zählt viel mehr als man vorerst vermuten mag. Doch wie genau kommt man zu solch traumhaften Locations, wie man oft bei professionellen Fotoshootings sieht? Wie findet man solche Orte und vor allem, wie behütet man sie vor anderen, denn kursiert eine wunderbare Stelle erst einmal im Internet, dauert es nicht mehr lange, bis Schaulustige die Orte besuchen und die Plätze Stück für Stück vermüllen. Klingt schlimm, aber oft ist das die Realität.

Gucken, sehen, finden

Wo man auch gerade langfährt, ob mit dem Fahrrad, mit dem Auto, oder auch zu Fuß, man sollte immer die Augen offen halten und nach potenziellen Shootinglocations Ausschau halten. Nicht jeder hat denselben Geschmack, was den Hintergrund für diverse Fotos angeht und das ist auch gut so. Denn sonst würde man ja an bestimmten Orten Schlange stehen, um dort fotografieren zu können. Also verlassen Sie sich auf Ihr inneres Auge und beobachten Sie ganz genau Ihre Umwelt, vielleicht könnte sich ein interessanter Shootingort gerade vor Ihnen befinden.

 

Vitamin B

Wenn es selber manchmal an kreativen Ideen fehlt, ist auch manchmal das Inspirieren bei anderen Künstlern erlaubt. Dazu sollte man sich einfach auf diversen Blogs umsehen und die Bilder und Werke der Künstler für sich sprechen lassen. Vielleicht kommt man beim Betrachten auch auf ganz eigene Ideen und man merkt plötzlich, dass die Kreativität wieder angeregt wird. Das vollständige Kopieren eines Fotos, sollte man allerdings vermeiden. Das kommt nicht nur schlecht bei dem Fotografen an, der das originale Foto entwickelt hat, sondern bremst auch das eigene Gespür für Individualität.

photographer-1029391_1280

 

Top Secret!

Die interessantesten Bilder entstehen oft, wenn Gegensätze aufeinander treffen. Alt und neu, mächtig und klein, sowie schmutzig und sauber. Deshalb werden als Hintergrundlocation oft alte, verlassene und vernachlässigte Orte gewählt. Ob Industriegebiet oder eine Ruine, für eine solche Gegenüberstellung ist jeder Ort recht und um genau diese Orte zu finden, muss man einfach nur das Internet benutzen. Ein Fotograf Frankfurt kennt eine Menge Seiten, in denen stillgelegte Industriewerke oder Betriebe aufgelistet sind. Diese kann man allerdings nicht gleich, ohne Voranmeldung besuchen. Oft ist ein Anruf, eine Vorankündigung und ein gewisses Eintrittsgeld nötig, um an diese sogenannten „Top Secret Orte“ zu gelangen. Ist man dort allerdings erst einmal angekommen, sind einem Stunden der Einsamkeit gewiss, denn kein anderer kann zur selben Zeit denselben Ort mieten. Die perfekte Voraussetzung also für ein ungestörtes, langes Shooting.